Jahresübersicht 2020

2020 wird das Thema Mangel erstmals echte Bedeutung gewinnen.
Pluto bewegt sich noch bis zum Frühjahr 2021 durch das Drucktor 61 am Kronenchakra.

Also dürfte das Hauptthema von 2019 die Aufdeckung "unglaublicher Geheimnisse" bei
gleichzeitigem Verlust von Autorität von Regierungen, Wissenschaft und Medien durch
den Neptun in der 63 am Kronenchakra uns noch weiter beschäftigen.


Neptun hat bereits den Wechsel in das Tor 22 vollzogen, wo er die Auflösung
bestehender sozialer Systeme begonnen hat. Die Umgestaltung wird uns mindestens bis
zum Mai 2021 beschäftigen, dann wechselt er in die 36. Dies kann dann den absoluten
Tiefpunkt darstellen, da zu der Zeit Pluto in der 60 den Mangel unübersehbar aufzeigen wird.

Wir sollten also die Zeit jetzt noch nutzen über unsere Art des "Wirtschaftens" einmal sehr gründlich nachdenken.

Vielleicht hilft uns dabei der Uranus, der zwischen der 27 und der 24 hin- und herwandert.
Er könnte neue Impulse aus dem Denken initiieren (24) während er aus der 27 die Notwendigkeit gerechter,
sozialer Versorgung anregen könnte.


Mit dem Wechsel des Saturn in das Drucktor 60 am Wurzelchakra, dürften 2020 die Konflikte schärfer werden.
Mit dem Wechsel in die 41 erleben die Briten mit ihrem Brexit das Grundthema dieses Tores fast wörtlich:


"Die Begrenzung der Mittel, die das Entwicklungspotential ins Höchstmaß steigert."

In der Botanik der fördernde "Wurzelschnitt" für einen Neuanfang.

Die Bewegung der Planeten vor den wichtigsten Fixsternen:

Jahresvorschau für 2020 bei Premeteo

Zurück